Update Projektstand „Sonne fördert Bildung!“

Die erste Solaranlage, die grüne Energie in das Uni-Mittelspannungsnetz einspeist und somit einen Beitrag zur Stromversorgung der TU aus regenerativen Quellen leistet, ist auf dem Dach der Zentralbibliothek.
In der Zeit vom 14. bis 25.11.2016 wurde die Anlage aufgebaut. Auch hierbei setzte der Verein auf das Engagement von Studierenden. Auf diese Weise konnte der Bau als Workshop dienen, an dem insgesamt ca. 30 Personen teilnahmen, wobei die Anleitung von KanTe (Kollektiv für angepasste Technik) übernommen wurde.
Die Anlage wird nun in den kommenden Wochen von einer Elektro-Fachfirma angeschlossen und in Betrieb genommen!
IMG_20161129_135848
Auch in Zukunft will Solar Powers e.V. an der Gestaltung der TU Berlin teilhaben. Mit dem Anschluss der Anlage an das Universitätsnetz läuft das Konzept „Sonne fördert Bildung“ an, sodass ab dem kommenden Jahr Projekte beim Verein Fördergelder beantragen können. Auf diese Weise werden die aus der Sonnenenergie generierten Überschüsse als Multiplikator zur Förderung von studentischem Engagement genutzt, um mehr Menschen zu motivieren, sich an der Uni zu engagieren und diese mitzugestalten.
Bedanken möchte der Verein sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei seinen vielen kleinen und größeren Spender*innen, die mit direkten Geldspenden unterstützt, die zum Teil eine Modulpat*innenschaft erworben, ihn teils aber auch anonym als Privatpersonen unterstützt haben. Ohne sie hätte dieses Projekt nicht realisiert werden können!
Sobald die Anlage einspeist, wird eine Einweihungsfeier der neuen Anlage stattfinden. Nähere Informationen werden demnächst auf der Vereinshomepage (http://www.solarpowers.de/) zu finden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*