Lehre

Seit der Inbetriebnahme der PV-Anlage im März 2017 ist der Verein weiterhin aktiv. So hat dieser im Sommersemester 2017 die Projektwerkstatt „Erneuerbare für die TU? – Solar Powers“ und das Studienreformprojekt „Projektlehre Photovoltaik“ ins Leben gerufen und sie seitdem, mit der Unterstützung u.a. des Hermann-Rietschel-Instituts der TU Berlin, begleitet.

Es werden regelmäßig Workshops angeboten, wo Studierende und PV-Interessierte die Gelegenheit haben durch den gemeinsamen Bau einer Inselanlage mehr über Photovoltaik und die Komponenten einer PV-Anlage zu lernen. Diese werden auch im Rahmen von Klimacamps angeboten, welche die Mitglieder des Vereins auch mit Solarstrom unterstützen.

Die errichtete PV-Anlage auf dem Bibliotheksdach und die beiden Lehrveranstaltungen bestätigen den Lernerfolg durch die Verknüpfung von erlerntem Fachwissen und dessen direkter, praktischer Anwendung. Die Sinnhaftigkeit und das Verständnis, wozu das Wissen in der Praxis benötigt wird, steigert die nachhaltige Festigung des Lerninhalts enorm.