Projektlehre Solarenergie

Hintergrund der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung Projektlehre Solarenergie wird seit dem Sommersemester 2017 im Rahmen eines Studienreformprojekts (SRP) angeboten. Angesiedelt ist die Lehrveranstaltung am Hermann-Rietschel-Institut.

Projektlehre Solarenergie ist ein Projekt des Solar Powers e.V. (http://www.solarpowers.de/), ein Verein der von Studierenden an der TU Berlin gegründet wurde. Ziel des Vereins ist es, Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der TU zu realisieren. Eine erste Anlage wurde bereits auf dem Dach der Universitätsbibliothek in Betrieb genommen.

IMG_20161129_135848

Ablauf und Inhalt

Teilnehmende Studierende werden die selbstständige Organisation von Projekten und Gruppenarbeiten sowie vertieftes Wissen sowohl im Bereich der Photovoltaik, als auch in Bezug auf das Zusammenspiel mit Wärmeerzeugern wie bspw. Wärmepumpen, elektrische Direktheizungen oder Kälteanlagen erlernen und dabei alle notwendigen Kompetenzen für die Projektierung einer regenerativen Energieanlage erwerben. In der ersten Semesterhälfte werden technische, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte der Projektierung einer Photovoltaikanlage behandelt. In der zweiten Semesterhälfte wird in kleinen Arbeitsgruppen die Planung und Projektierung einer konkreten Photovoltaikanlage inklusive Wärmeerzeugern selbst durchgeführt und das in der ersten Semesterhälfte Gelernte angewendet. Durch die Nutzung einer entsprechenden Software (z.B. Sunny Design, PV-Sol, Polysun) erhalten die Teilnehmenden alle notwendigen Werkzeuge, die auch in der Projektbearbeitung in der Praxis Anwendung finden.

Am Ende der Lehrveranstaltung haben die Studierenden alle notwendigen Kompetenzen für die Projektierung einer Photovoltaikanlage erlangt und können diese in der Praxis anwenden.

Anpassung des Lehrformats in Reaktion auf die Covid-19 Maßnahmen 

Auch im WiSe 20/21 wird es voraussichtlich keine Präsenzveranstaltungen geben, sondern Lehrveranstaltungen in einem Online-Format angeboten. Auch wenn es für die Gruppenarbeit naheliegt, sich treffen zu wollen, bietet die jetzige Situation auch die Möglichkeit neue Projektformate auszuprobieren und sich darin zu erproben, sich im digitalen Raum mit anderen Studierenden zu koordinieren. Wir möchten euch gerne einladen den widrigen Umständen etwas positives abzugewinnen und mit uns weitere spannende Projekte zu planen. Dieses Semester sind eine Vielzahl an Projekten angedacht, um die Solarenergie auf hauptsächlich TU-externen Dachanlagen planerisch nutzbar zu machen. Um euch für diese Unterfangen zu wappnen, werden wir euch in methodisch abwechslungsreichen synchronen und asynchronen Onlineveranstaltungen begleiten. Weiter werden wir euch in Nachrichten- und Sprach-Chats zur Seite stehen. Wir freuen uns darauf mit euch neue Dachterrains zu betreten!

DSCF0151

Zur Teilnahme an der Projektlehre Solarenergie melde dich bitte über das Anmeldeformular im ISIS-Kurs an, die Plätze sind begrenzt. Sollte sich die Notwendigkeit ergeben, zu losen, werden die registrierten ISIS-Anmeldungen in einem Losverfahren gezogen. Das Losverfahren wird zur gegebenen Zeit im ISIS-Kurs erläutert. Eine Teilnahmezu- oder Absage erhältst du an dem Fr. 30.10.2020.

Kontakt

Raum: HL 114

Telefon: (030) 314-78641

E-Mail: hri-projektlehrepv[ät]lists.tu-berlin.de